Skip to main content

Wie ist der Aufbau eines Sling Trainers?

Der Sling Trainer Aufbau

Sling Trainer bestehen aus nicht dehnbaren Gurten, die beispielsweise in einer Höhe von 2 Metern aufgehängt werden. Trainiert wird mit dem eigenen Körpergewicht, wodurch alle Muskelgruppen angesprochen werden.

Dieses kleine Fitnessgerät kommt aus den USA und hat mittlerweile auch bei uns Einzug gehalten. Das Sling Training kann immer und überall durchgeführt werden, aufgrund des geringen Gewichts können Sling Trainer einfach und bequem transportiert werden.

Der Aufbau eines Sling Trainers besteht aus einem reißfesten Seil, das zu einer kleinen Schlinge zusammengelegt wird. Die Gurte sind sehr robust und mehrfach vernäht. Befestigt werden können sie beispielsweise an Türen, Bäumen, Schaukelhaken usw…. Die zwei robusten Handschlaufen bestehen aus einem langlebigen Material, dass angenehm weich ist und nicht einschneidet. Aufgrund der hochwertigen Verarbeitung sind Sling Trainer auch zum Dauereinsatz in Fitnessstudios geeignet. Die zwei Prusikknoten sind die sicherste Variante, um die Schlaufen sicher und flexibel am Seil zu befestigen.

Was ist Sling Training?

Sling Training kräftigt gezielt diejenigen Muskelgruppen, die im Alltag kaum angesprochen werden, sie verhelfen dem Körper zu mehr Stabilität und einer gesunden Körperhaltung. Und das beste: Das Training in den Wackelseilen macht auch noch viel Spaß. Ob Couchpotato, Sportler, jung oder alt oder Frau oder Mann, Sling Trainer sind der optimale Begleiter für das tägliche Training, das Fitnessstudio, die Rehabilitation oder für eine kurze Entspannungspause auf der Arbeit.

Beim Sling Training wird mit dem eigenen Körpergewicht gearbeitet, mehr braucht es nicht, um effektiv zu trainieren. Indem der Anwender einen Teil des Körpers in den Sling Trainern verlagert, geraten die Seile in Schwingungen und der Körper versucht ganz automatisch, wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Der Stabilisierungseffekt aktiviert die gelenknahen, kleinen Muskeln, die den Rumpf stabil und stark machen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *