Skip to main content

Verletzungen beim Sling Training 

Welche Verletzungen kann ich mir beim Sling Training zuziehen?

Das Sling Training ist eine neue Trainingsmethode, bei der Seile in Kombination mit dem Körpergewicht effektive Trainingserfolge erzielen. Durch die gewollte Instabilität werden nicht nur viele Muskelgruppen, sondern auch die Koordinationsfähigkeit aktiviert. Damit beim Sling Training keine Verletzungen auftreten, sollten Sie sich vorab eingehend informieren.

Wer mit dem Sling Training anfangen möchte, sollte sich am besten einige Übungen von einem Fachmann zeigen lassen. Alternativ stehen im Internet auch viele You-Tube-Videos zur Verfügung. Wenn Sie noch unerfahren und untrainiert sind und daher komplexe Übungen falsch ausführen, kann es zu Verletzungen kommen. Mittlerweile wird auch in vielen Fitnessstudios das Sling Training angeboten, aber selbstverständlich können Sie das Training auch zu Hause absolvieren. Es dient sowohl dem Muskelaufbau als auch dem Kraftausdauer-Training. Experten empfehlen ein 2 bis 3-maliges Training pro Woche, von 20 bis 30 Minuten pro Einheit. Damit keine Verletzungen auftreten, achten Sie bitte aus eine ausreichende Regenerationsphase und trainieren Sie die gleichen Muskelgruppen nur mit einem Abstand von mindestens 48 Stunden. Ein Sling Training beansprucht große Muskelgruppen, daher sollte das Training nicht einseitig ausfallen.

Je nach Intensität befinden Sie sich beim Training mit Sling Trainern im mittleren bis hohen Verbrauch von Kalorien. Haben Sie den Fokus auf ein Ausdauer-Kraft Programm gelegt, werden pro Stunde mehrere Hundert Kalorien verbraucht. Trainiert werden hierbei Beine, Brust und Bauch, das Training dieser großen Muskelgruppen verbraucht besonders viele Kalorien. Das Abnehmen wird durch das Training effektiv unterstützt, vor allem, wenn die Intensität im mittleren bis hohen Bereich liegt.

Korrekt ausgeführt treten keine Verletzungen auf, vorausgesetzt, die Sling Trainer werden korrekt angebracht. Werden die Übungen allerdings falsch ausgeführt, können Sie zu Verletzungen von Muskeln, Gelenken und Knochen führen. Leichtsinn und Selbstüberschätzung ist, wie bei anderen Sportarten auch, sind das größte Risiko für Verletzungen. Aus diesem Grund ist eine Anleitung im Fitnessstudio empfehlenswert, ausgebildete Trainer geben wertvolle Hilfestellungen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *